· 

Meins, nein meins - Teilen im Yoga

Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragen:

  • Wisst ihr was teilen genau bedeutet?

  • Teilt ihr gerne? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?  
  • Was teilt ihr gerne mit anderen?
 Was wollt ihr nicht teilen?

  • Muss man immer alles teilen?
 Fühlt es sich gut an zu Teilen? 

Darüber hinaus wird mit den Kindern thematisiert, wie teilen auch zu Streit führen kann, aber auch zur Versöhnung. Die Kinder erzählen von ihren Erfahrungen mit Geschwistern und Freunden.

 

In dem den in Auszügen vorgelesenen Buch „Meins! Nein, meins!“ geht es um die Geschichte vom Hasen und dem Bären, die sich fürchterlich gestritten haben, weil sie nicht teilen wollten. Wir spielen die Geschichte in Asanas nach. Zum Schluss haben sie sich doch wieder versöhnt und haben dabei festgestellt, dass Teilen auch schön sein kann und Vorteile bringt. 

 

Wir üben Schatten laufen und andere vertrauensbildende Maßnahmen zum Thema "Freundschaft".

 

Am Ende teilen wir dann auch tatsächlich in der Kinder-Yoga-Stunde.